Weben mit natürlichen Materialien

So stellt man einen Wandteppich in den Farben der Natur her

Kinderhände, die mit natürlichen Materialien weben

Die Natur mit ihrer Fülle an Farben, Texturen und saisonaler Vielfalt ist die beste Inspiration für Kunstprojekte. Kinder lieben es, die Schätze, die sie in der Natur finden, zu pflücken, zu sammeln und auszustellen. Verwandeln Sie diese Sammlungen durch einfaches Weben in wunderschöne und einzigartige natürliche Wandteppiche.

Benötigte Materialien:

  • Garn
  • Stöcke
  • Viele Naturmaterialien zum Weben, z. B. langstielige Blumen, Gräser, Farne, biegsame, belaubte Äste oder Birkenrinde
  • Normale Scheren und Gartenscheren zum Schneiden von Materialien

Natürliche Materialien fürs Weben mit Kindern

So geht’s:

1. Schneiden Sie die Stöcke auf die gewünschte Länge zu und legen Sie sie in ein Rechteck. Mit Garn die Ecken umwickeln und festziehen, um einen stabilen Rahmen zu erhalten. Stellen Sie sicher, dass alle Knoten sehr fest sind – hier muss vielleicht ein Erwachsener helfen.

Einen Webstuhl aus Naturmaterialien bauen

2. Binden Sie das Ende des Garns an einer Ecke fest und beginnen Sie, es in einem Zick-Zack-Muster fest um den Rahmen zu wickeln. Versuchen Sie, die Abstände gleichmäßig zu halten.

Natürlicher Webstuhl mit Garn

3. Fahren Sie mit dem Umwickeln bis zum gegenüberliegenden Ende des Rahmens fort. Knoten Sie zum Schluss das Garn am Rahmen fest.

Natürlicher Webstuhl, bereit zum Weben

4. Weben Sie Ihre gesammelten Naturmaterialien in den „Webrahmen“ ein.

Beginn des Webens auf dem natürlichen Webstuhl

5. Schneiden Sie überstehendes Material an den Rändern ab, um Ihr Meisterwerk zu vollenden!

Fertig gewebter natürlicher Wandteppich