Fair Toys: Für sozial- und umweltgerechtes Spielzeug

Für uns bei Community Playthings sind gerechte Arbeitsbedingungen ebenso wichtig wie der Schutz der Umwelt.

Wir glauben, dass Möbel und Spielgeräte für Kinder langlebig und nachhaltig hergestellt sein sollten, damit diese Welt allen Kindern erhalten bleibt. So ist das von uns verwendete Holz produktkettenzertifiziert und wird nachhaltig angebaut. Aber Nachhaltigkeit beschränkt sich nicht auf die natürliche Umwelt. Schon seit der Gründung von Community Playthings im Jahr 1947 ist uns soziale Gerechtigkeit ein wichtiges Anliegen. Deshalb haben wir uns über die Gründung der Fair Toys Organisation besonders gefreut und waren am 14. Juli 2020 als Gründungsmitglied mit dabei.

Wir erklären uns verantwortlich dafür, dass es bei der Herstellung unserer Produkte fair und ohne Ausbeutung zugeht, so wie es im Verhaltenskodex der Fair Toys Organisation festgelegt ist.

Zwei Mitarbeiter von Community Playthings bei der Produktion von Kinderstühlen

Die neue Organisation setzt auf einen Multi-Stakeholder-Ansatz, bei dem nicht nur die Industrie, sondern verschiedene Gruppen gleichberechtigt entscheiden: Zum einen die Spielzeughersteller und -händler, aber auch zivilgesellschaftliche Organisationen und Gewerkschaften. Gutes Spielzeug ist sicher, langlebig und pädagogisch wertvoll – und bei seiner Herstellung werden die Belange von Mensch und Umwelt geachtet. Wir hoffen, dass durch die Fair Toys Organisation noch mehr Akteure zusammenkommen, die sich für eine menschliche und umweltfreundliche Wirtschaftsform einsetzen.

Mehr Informationen finden Sie auf fair-toys.org

Zwei Kinder beim Freispiel an einem Kindertisch