Vorsicht Wild

Wild things

Neulich kam mir ein Kind entgegen, das mit leuchtenden Augen sein neues Stocktierchen nach Hause trug. In mir wurden Erinnerungen an meine Kindheit lebendig, an glückliche, sonnige Stunden im Wald, wo ich ganze Herden wilder Tiere aus dem bastelte, was die Natur mir bot. Nachdem unsere Lehrerin uns gezeigt hatte, wie man Stocktiere macht, wurden meine Freundinnen und ich zu Jägern, die überall kleine Kreaturen entdeckten. Unsere Lehrerin kürzte unsere Stöcke und half uns, Löcher für Ohren und Geweih zu machen, und mit einem Filzstift malten wir unseren Tieren wilde Gesichter.

Stöcke, Tannenzapfen und Kastanien können - zusammen mit etwas Fantasie - unheimlich viel Kreativität freisetzen. Diese Art von Spiel ist für die Kinder sehr befriedigend und stärkt ihr Selbstbewusstsein, weil sie sich nicht darum kümmern müssen, ob ihre Methode oder das Ergebnis „richtig“ sind. Man muss nur raus gehen in den Wald oder auch nur zu einem Busch im Garten, um all die vielen wilden Tiere zu entdecken, die sich dort tummeln!

Tricia

Stöbern Sie in unseren Lernmaterialen oder suchen Sie gezielt nach einer bestimmten Ressource

Nach Thema oder Typ filtern