Wo kriegen wir mehr Matsch her?

Not enough mud

Zu dieser Jahreszeit werden die meisten von uns denken, dass es mehr als genug Matsch gibt. Aber für den 6-jährigen Sascha war das genaue Gegenteil der Fall. Seine Freunde und er hatten sich vorgenommen, mit ihrem Wagen über ein halbiertes Wasserrohr zu fahren. Das Rohr rutschte weg. Was tun? Einer der drei hatte einen Geistesblitz: Rechts und links Backsteine hinlegen. Also wurde die nächste halbe Stunde mit Suche, Transport und Verlegen der Backsteine verbracht. Aber das störrische Wasserrohr rutschte trotzdem noch! Was jetzt? Oh ja, wir können Matsch drauf machen, um die Steine festzuhalten! Also nochmal ein 15-minütiges Projekt, um den Matsch auszubuddeln und zu transportieren. In diesem Zusammenhang kam dann auch der Ausruf, dass zu wenig Matsch da sei.

Letzte Woche habe ich gelesen, dass ein 12-jähriger in Florida einen verbesserten Sandsack erfunden hat, um bei Überschwemmungen zu helfen. Der Sandsack hat eine Füllung, die erst bei Kontakt mit Wasser aufquillt, so dass er leicht transportiert werden kann und erst am Einsatzort groß und schwer wird. Ich kann mir vorstellen, dass diese Jungs hier auch mal große Erfindungen machen werden, wenn sie weiterhin mit so viel Enthusiasmus nach Problemlösungen suchen!

Stöbern Sie in unseren Lernmaterialen oder suchen Sie gezielt nach einer bestimmten Ressource

Nach Thema oder Typ filtern