Die Taschenlampe

Junge mit Fantasie-Taschenlampe

Kinder sollen nicht bewahrt und belehrt werden, sondern glücklich sollen sie im Sonnenlicht wachsen, erstarken und sich entwickeln, entfalten sollen sie sich wie die Blume unter der sorgenden Hand des kundigen Gärtners.
(Friedrich Fröbels Definition für den Auftrag der Kindergärten)

Oft mache ich einen Spaziergang mit einer Gruppe Vierjähriger. Wenn ich gut genug zuhöre, komme ich immer wieder ins Staunen, denn dann kann ich für kurze Augenblicke die Welt durch die Augen der Kinder sehen. Die noch am Baum hängenden grünen Kiefernzapfen sind Würstchen – aber noch nicht reif. (Ach, da kommen die her!) Brennnesseln sind nur da, um die Tapferkeit zu prüfen. Andere Pflanzen können alles Mögliche werden.

David wirft einen verwelkten Löwenzahn über seine Schulter: „Das war meine Taschenlampe. Aber jetzt ist die Batterie leer.“

Ich denke daran, was Einstein gesagt hat: „Die Fantasie ist wichtiger als das Wissen. Wissen ist beschränkt, Fantasie umspannt die Welt.“

Stöbern Sie in unseren Lernmaterialen oder suchen Sie gezielt nach einer bestimmten Ressource

Nach Thema oder Typ filtern