Holzschrift

Boy playing with unit blocks

Timo baut aufmerksam und konzentriert. Mit Blick fürs Detail entstehen große Formen mit sich wiederholenden Mustern. Spiel mit Bausteinen ist eine Form der symbolischen Darstellung: Die beiden langen Bausteine sind keine Straße, aber sie bedeuten Straße. Die Bögen am Rand sind keine Büsche, aber die repräsentieren Büsche. Die Fantasie belebt und erlebt das, was symbolisch dargestellt ist. Wie bei Erwachsenen: Nicht Papier und Druckerschwärze sind spannend, auch nicht Wörter an sich, sondern das, was unsere Fantasie aus den Wörtern macht, die zum Beispiel in unserem Lieblingsroman stehen.

Kinder, die mit Bausteinen spielen, bringen ihre Ideen zum Ausdruck. So können sie sich auch anderen Kindern mitteilen und gemeinsame Ideen entwickeln. Auf diese Weise lernen sie, sich in konkreten symbolischen Formen auszudrücken. Sie lernen, dass ein Ding etwas bedeuten kann, ohne es selbst zu sein, zum Beispiel Straße oder Busch. Damit ist die Grundlage gelegt, um auch abstrakte Symbole wie Zahlen und Buchstaben zu begreifen.

Durch Bausteinspiel schaffen sich Kinder damit selbst die Grundlage fürs Lesen und Schreiben.

Insbesondere Jungen bringen ihre Vorstellungen oft leichter in dreidimensionaler Weise als durch gesprochene Sprache zum Ausdruck. Wir wollen den Kindern helfen, ihre Stärken zu entdecken und sich von dort aus in Bereiche vorzutasten, die ihnen schwerer fallen.

P.S.: Mehr über das Spiel mit Bausteinen und einfachen Materialien gibt es hier.

 

Stöbern Sie in unseren Lernmaterialen oder suchen Sie gezielt nach einer bestimmten Ressource

Nach Thema oder Typ filtern