Umweltschutzerklärung

Flower fairy

Einführung

Community Products (UK) Limited (CPUK) erkennt an, dass sich unsere Handlungsweisen auf die Umwelt auswirken. Wir wollen hierfür Verantwortung übernehmen und Verfahren einsetzen, durch welche die Umwelt geschützt wird - zum Wohl der jetzigen als auch der nachfolgenden Generationen.

Ziele

1. CPUK verpflichtet sich zu ständiger Verbesserung folgender Bereiche:
  • Maximierung nachhaltiger Entwicklung und Benutzung nachhaltiger Materialien.
  • Minimalisierung jeglicher Verfahren, die dem Umweltschutz abträglich sind.
  • Vermeidung von Umweltverschmutzung.

2. CPUK verpflichtet sich, alle verbindlichen Regelungen zum Umweltschutz einzuhalten und sie überall dort zu übertreffen, wo dies praktikabel ist.

3. CPUK wird vor der Anschaffung neuer Anlagen oder Maschinen und vor der Entwicklung neuer Produkte oder Verfahren stets prüfen, inwiefern die Umwelt hiervon betroffen sein wird.

Rahmen

CPUK verfügt über ein Umweltmanaging-System, durch das ökologische Zielsetzungen auf folgenden Gebieten vorgenommen und verfolgt werden:

1. Produktdesign – die Verwendung von nachhaltigen Materialien wird sowohl beim Konzipieren des Produkts als auch bei der Verpackung geprüft werden. Beim Produktdesign wird die Entsorgung nach Ende der Produktlebensdauer berücksichtigt werden. Verpackung wird auf ein Minimum reduziert, solange das Produkt beim Transport noch ausreichend geschützt ist.

2. Produktion – Ethische , soziale und ökologische Erwägungen werden im Produktionsablauf berücksichtigt. Die Verwendung von Rohstoffen wird kontrolliert um Abfall zu vermeiden. Überall wo es praktikabel ist, wird der Energieverbrauch minimiert.

3. Verbesserungen und Instandhaltung der Produktionsstätten – Regelmäßig wird die Möglichkeit weiterer Energiesparmaßnahmen geprüft werden.

4. Abfallentstehung und -entsorgung – Es werden Verfahren zur Reduktion und zum Recycling von Abfällen eingeführt und umgesetzt.

5. Umweltverschmutzung – tatsächliche und mögliche Quellen von Umweltverschmutzung werden in den Environmental Impact Assessments identifiziert. Es werden geeignete Schritte unternommen, um Umweltbelastungen zu reduzieren oder zu verhindern.

Einsetzen und Umsetzen dieser Richtlinien

Die Geschäftsführung wird sicherstellen, dass geeignete Umweltschutzrichtlinien in Kraft sind.

Die Leitung der Abteilung Regulatory/Contracts wird der Geschäftsführung Entwürfe vorlegen und ist, nach deren Genehmigung, dafür verantwortlich, dass die zur Umsetzung notwendigen organisatorischen Voraussetzungen erfüllt sind. Das Controlling trägt sie Verantwortung für die Zuweisung angemessener Mittel um sicherzustellen, dass die Vorgaben der Richtlinie erfüllt werden.

Alle Führungskräfte sind verantwortlich dafür, dass umweltbezogene Beschwerden und Bedenken der Mitarbeiter an die Geschäftsführung weitergeleitet werden.

Information & Wissen

Alle Mitarbeiter werden mit den Informationen und den Anleitungen versorgt, die erforderlich sind um die Ziele dieser Richtlinien zu erreichen.

Aktualisierung

Diese Richtlinien werden jährlich aktualisiert - früher, wenn eine rechtliche, betriebliche oder produktionsbezogene Änderung dies erforderlich macht.

Die englische Fassung dieser Richtlinien wurde am 22. November 2012 von der Geschäftsführung von Community Products (UK) Limited aktualisiert und beschlossen.